Startseite

Ihre Reaktion

Befürchtungen

Warum

Wer sind wir?

Weiterkommen

Webmaster

<

>

Wie weiter kommen?


Das Ziel dieser Homepage ist es ja, zu einem Meinungsumschwung bei Ehefrauen, die dem Rock oder Kilt am eigenen Mann negativ eingestellt sind, zu erlangen.

Nicht dass Sie sich von der einen Minute bis zur nächsten 180° umdrehen sollten und ihm gleich eine unterstützende Frau werden, nein, aber eine tolerierende Frau ist ihm besser als eine total abweisende Frau. Einige Begrenzungen sind besser als überhaupt keine Röcke – für Sie beide!

Kompromisse sind angesagt.


Worüber Sie mit Ihrem Mann einig werden sollten

Wie oft kann er, Ihrer Meinung nach, einen Rock tragen?

Röcke sollten möglicherweise mehr eine Ergänzung seiner Garderobe werden als ein Ersatz von Hosen. Sie und er sollten sich über das Ausmaß einig werden. Kleine Schritte sind keinen Schritten vorzuziehen.


Welcher Typ vom Rock?

Unten vier Beispiele. Wo liegt Ihr Gatte mit seinen Wünschen? Und was wäre für Sie akzeptabel? Finden Sie heraus.


1. Traditionelle Kilts

Ich selbst bin überzeugter Kiltträger, und ich werde jederzeit dem Kilt anderen Typen von Röcken den Vorrang geben. Fast jeder Mensch auf der ganzen Welt weiß, dass ein Kilt reine Männersache ist. Beim Kilt fällt einfach eine Menge Vorurteile über Transvestismus etc. weg. Und er lässt sich dem Umfeld viel leichter erklären als andere Röcke. Die hier gezeigten Kilts sind alle bei Heritage of Scotland.com zu kaufen. Den billigsten sehen Sie im Bild unten rechts. Er kostet nur 45 GBP, die anderen 150-200 GBP.

Als ich vor vielen Jahren anfing, Kilts zu tragen, war meine Frau nicht sehr begeistert davon und möchte, dass es im Verborgenen geschehen solle, also im Haus und auf eigenem Grundstück so viel ich wollte und fern von zu Hause, wenn ich alleine unterwegs war. Aber vor elf Jahren, als wir in Italien urlaubten, und ich oft im Kilt war, machte sie von selbst kehrt und meinte, ich könne sie doch auch in unserem eigenen Umfeld tragen, die Nachbarn wüssten ja sowieso davon und die meiste Familie auch. Nur wollte sie nicht Teil davon sein, wollte nicht die extra Aufmerksamkeit. Längst hat meine Frau sich doch so sehr mit meinem Kilttragen versöhnt, dass wir auch im eigenen Ort Hand in Hand spazieren gehen, ich im Kilt.


2. Utility Kilts




Im Jahre 2000 lancierte ein Amerikaner, Steven Villegas, den ersten modernen Kilt unter dem Namen Utilikilt. Später sind viele Anbieter dazugekommen. Obwohl ein Utility Kilt, wie der Typ nun heißt, nur wenig Ähnlichkeit mit dem traditionellen Kilt hat, ist er bei Kiltträgern sehr populär geworden, besonders in Kanada und in den USA. Ein "Made in Pakistan"-Kilt kostet ab rund 50 Euro. Für den billigsten Utilikilt muss man mit umgerechnet um die 275 EUR hinblättern, zuzüglich Versand. Noch teurer kann ein Utility Kilt auch sein. Vorteile: Hat Taschen, geht in die Waschmaschine und ist maskulin im Design, obwohl doch nicht so selbsterklärend wie ein traditioneller Kilt.

Meiner Frau sind Utility Kilts nicht so richtig die Sache, aber sie akzeptiert, dass ich sie trage.



3. Männerröcke


Oben Männerröcke der französischen Firma HIATUS. Die Modelle Kilt und Cow-Boy. Die Fotos gehören HIATUS und werden mit der Genehmigung dieser Firma gezeigt.


Oben Männerröcke der amerikanischen Firma SkirtCraft. Die Fotos gehören SkirtCraft und werden mit Genehmigung dieser Firma gezeigt.

Es gibt Firmen, die Röcke speziell für Männer herstellen. Der begrenzten Nachfrage wegen, werden sie natürlich relativ teuer, aber die Preise sind in keiner Weise unerschwinglich, und die Qualität ist hoch, allerdings bei den oben gezeigten Männerröcken. Französische Hiatus (Nimes) hat viele Röcke im Sortiment. Amerikanische SkirtCraft nur einen. Preise für die beiden Hiatus-Röcke um 136 Euro. Der SkirtCraft Rock ist preiswerter, aber mit MwSt. und höheren Versandkosten könnte der Endpreis ungefähr derselbe sein.

Der größte visuelle Unterschied zwischen Männerröcke und Utility Kilts: Männerröcken fehlen die Falten hinten. Und dann gibt es den psychologischen: Männerröcke sind nicht als Kilts, sondern als Röcke positioniert
.

Ich selbst habe keine Erfahrungen. Die Haltung meiner Frau wäre wohl dieselbe, die sie für Utility Kilts hat.


4. Röcke aus der Damenabteilung

Röcke, obwohl Damenbekleidung, lassen sich unter Umständen auch von Männern tragen - und werden es. Vorzuziehen sind Röcke mit Taschen, Gürtelschlaufen und Reißverschluss vorne, also vom Typ, wo man manchmal in Damenzeitschriften von "maskuliner Mode" lesen kann (bei Frauen ist es aus irgendeinem Grund völlig OK, sich etwas maskulin zu kleiden). Das wichtigste ist nicht ob kurz oder lang, sondern ob der Rock mit den Argumenten für das Rocktragen Ihres Gatten übereinstimmt, also von ihm - oder von Ihnen beiden - leicht verteidigt werden könne. Zum Beispiel harmoniert ein enger Rock in keiner Weise mit Aussagen von Bequemlichkeit, wogegen ein kurzer, weit ausgesteller Faltenrock jede Hose mit mehreren Längen schlägt.

Meine Frau findet Damenröcke am Mann ziemlich daneben. Einst tolerierte sie sie besser. Als wir mein Kilttragen offiziell machten, verabredeten wir aber, dass ich mich auf Kilts begrenzen sollte. Damit hatte und habe ich überhaupt kein Problem. Ich trage "Röcke", weil sie anders und bequem sind, und ich brauche nicht, dass sie bei den Frauenklamotten zu finden sein sollten. Mir ein sehr gutes Kompromis deshalb. Und ihr auch.

 

Was und was nicht sollte Ihr Gatte zum Rock tragen?

Die allermeisten Frauen werden zweifelslos vorziehen, dass ihr Mann Männlichkeit ausstrahlt. Hier ist der Schottenrock genau richtig, besonders wenn er mit den paar Sachen, die fast obligatorisch zum Kilt gehören, kombiniert wird. Lesen Sie am besten mehr darüber auf der Kilt-Seite: Dress2kilt.eu.

Mit Utility Kilts und Männerröcken ist auch anzunehmen, dass er selbst auf ein männliches Erscheinungsbild stehen will.

Will Ihr Mann doch NUR Röcke aus der Damenabteilung, könnte es sein, dass er auch sonst gerne Dinge aus der weiblichen Garderobe verwenden möchte. Sehr weiblich sind transparente Feinstrumpfhosen und Absatzschuhe; weniger sind blickdichte Strumpfhosen (die ja auch Männer unter Shorts manchmal tragen) und Sneakers - auch sind sie eigentlich für Frauen gedacht.


Wann könnte er Rock oder Kilt tragen?

Nur wenn er alleine ist, oder auch wenn Sie und er zusammen sind? Darüber sollten Sie sich vereinbaren.

 

Wo?

Glauben Sie nicht, er wird sich damit zufriedenstellen, nur innerhalb der eigenen Wände oder im eigenen Garten seine Röcke zu tragen; er will in den öffentlichen Raum hinaus.

Also hieße das in Ihrer Optik nur an fremden Orten, oder auch im Heimatort? Das letzte führt mit sich, dass seine Kleidungsweise Ihrer Familie und Ihren Freunden bekannt wird. Das erste, dass er doch eines Tages erwischt werden könnte.

 

Wie es dem Umfeld erklären?

Bei einem Kilt könnte vielleicht eine Urlaubsreise nach Schottland als Hauptursache verwendet werden:
   Sie sind beide von der Landschaft und der schottischen Kultur fasziniert geworden. Eines Tages während des Urlaubes haben Sie einem Geschäft mit „Hochlandsachen" ein Besuch abgestattet, wie so viele Touristen. Er hat sich von einem Verkäufer dazu überreden lassen, einen Kilt anzuprobieren. Die Stimmung war locker, er fühlte sich im Kilt überaus wohl, Sie fanden, dass er ganz toll aussah, der Preis war nicht abschreckend, und plötzlich war er der Besitzer eines Kilts und etwas Zubehörs.
   Jetzt trägt er ihn öfters in der Freizeit.

Ein Utility Kilt oder ein Männerrock fordert etwas mehr Information als ein Schottenrock. Aber die Tatsache, dass er für Männer gedacht ist, ist ein großer Vorteil. 

Wenn es um einen Rock aus der Damenabteilung ginge? Fordert etwas mehr Erklärung um das Tragen verständlich zu machen. Doch logisch, da Frauen ja auch Hosen tragen. Auch dass er anders, bequemer, einem Mann anatomisch richtiger usw. ist, dürften die besten Argumente sein.

Es ist wichtig, dass die Signale, die SIE dem Umfeld aussenden, die der Akzeptanz oder ironischer/leichter Distanz sind.

Am allerwichtigsten für Sie ist zweifellos - und was Sie auch von Ihrem Mann erwarten können sollten - dass er jederzeit Männlichkeit ausstrahlt. Wenn im Kilt oder Rock, sollte wirklich all andere Mann signalisieren. Besonders hier ist weniger mehr. 

 

Wo und wie seinen Rock kaufen?

Dress2kilt.eu gibt gute Auskunft, nicht nur über traditionelle und moderne Kilts, sondern auch über Männerröcke.

In Schottland (besonders Edinburgh) und in zwei-drei Shops in Deutschland kann man Kilts von der Stange kaufen, sonst ist vom E-Handel die Rede.

Röcke, die Sie beide tragen können, gibt es ja überall zu kaufen.
Ist davon die Rede, gehen Sie einfach suchen. Vorteil: Ihr Mann kann den Rock vor dem Kauf anprobieren.

 

Startseite

Ihre Reaktion

Befürchtungen

Warum

Wer sind wir?

Weiterkommen

Webmaster

<

>